Demokratiegeschichten

Kategorie: Aktuelles historisch gesehen

Alle 18 Beiträge

Der Trost der Demokratie

Heute vor genau 100 Jahren, am 11. Februar 1919, wurde der SPD-Vorsitzende Friedrich Ebert zum ersten Reichspräsidenten der frisch ausgerufenen Weimarer Republik gewählt. Nachdem sein Parteigenosse Philipp Scheidemann knapp drei Monate zuvor auf den Trümmern des Kaiserreichs die Republik ausgerufen hatte, war es vor allem Ebert gewesen, der die junge … mehr

§ 219a

Ende November 2018 hatten wir bereits einen Artikel zum Thema Kompromiss auf dieser Seite. Ausgerechnet ein Kompromiss, über den heute das Bundeskabinett berät, stößt mir ziemlich sauer auf. Denn er stellt mich vor 2 Fragen: Wer ist an der Kompromissfindung beteiligt? Und wie viel Kompromiss kann ich (als Demokratin) aushalten? Es … mehr

Der junge Kampf fürs Klima

Die Temperaturen liegen merklich unter null, die Menschen auf der Straße sind in dicke Winterjacken gehüllt, doch die Teilnehmer*innen an der „Fridays for Future“-Demonstration haben sich davon nicht abhalten lassen. In einem schier unablässigen Strom ziehen sich die Massen an jungen Menschen über die Invalidenstraße, Richtung Bundeswirtschaftsministerium. Ihr Antrieb: der … mehr

„Keine Frage der Zweckmäßigkeit“

Immer häufiger hört man in letzter Zeit Sätze wie „Die Demokratie funktioniert nicht mehr“ oder „Sie vermag ihre Zwecke nicht mehr zu erfüllen“. Angesichts der gegenwärtigen Herausforderungen einer sich rasant verändernden Welt erscheint das unmittelbar einleuchtend. Ist es nicht wahr, dass sich die Parlamente und Regierungen selbst lähmen, allenfalls noch … mehr

„Frauenwahlrecht“ – Ein neuer Sammelband wirft Licht auf einen langen Kampf

Hedwig Richter und Kerstin Wolff zeichnen in ihrem neuen Sammelband „Frauenwahlrecht. Demokratisierung der Demokratie in Deutschland und Europa“ die Hintergründe und Vorgeschichten des Frauenwahlrechts nach. Was kann ich heute daraus mitnehmen?   Eine Europakarte des Frauenwahlrechts Schlägt man den im letzten Jahr erschienenen Sammelband auf, fällt der Blick zuallererst auf … mehr

Demokratiegeschichten 2018 – ein Jahresrückblick

Als dieses Jahr 2018 begann, gab es uns noch gar nicht, den Blog Demokratiegeschichten. Trotzdem wagen wir einen Jahresrückblick. Auf 12 Monate Demokratiegeschichten: Januar Deutschland sucht eine neue Regierung – und das ist nicht leicht. Die Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition scheiterten im November 2017. Im Januar sieht es wieder nach … mehr

Was ist eigentlich ein Demokrat?

Kürzlich erzählte mir jemand, er habe gemeinsam mit Freunden vorsätzlich die Veranstaltung einer Partei gestört, weil sie die Partei nicht mögen. Die sei zwar im Bundestag, aber die Partei sei undemokratisch. Mit ihrer Störaktion wollten sie die Demokratie retten. Solche Aussagen und von ähnlichen Aktionen habe ich in letzter Zeit … mehr

Hedwig Dohm – eine Vorkämpferin der Demokratie

Wie kaum eine Zweite hat die deutsche Schriftstellerin Hedwig Dohm im 19. Jahrhundert die rechtliche und gesellschaftliche Unterordnung der Frau angeprangert. So ist sie zu einer Wegbereiterin und einem Symbol der deutschen Frauenbewegung geworden. Geboren wurde sie am 20. September 1831, noch Jahre vor dem ersten demokratischen Aufbruch in der … mehr

70 Jahre UN-Menschenrechtscharta – Meilenstein der Menschheit und der Demokratie

Vor 70 Jahren, noch unter dem unmittelbaren Eindruck des Zweiten Weltkriegs und der Verbrechen des Nationalsozialismus, wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Der 10. Dezember 1948 bleibt ein großer Tag für die Menschheit und ein wegweisender Moment für den Gedanken der Demokratie.   Was ist das Allerwichtigste, das Unantastbare? … mehr

Wird der KOMPROMISS Wort des Jahres 2018? Ein Plädoyer

„Jamaika-Aus“ war das Wort des Jahres 2017. Sehen wir es als ein Synonym für die Tatsache, dass der Kompromiss einer Koalition nicht zustande kam. Die Suche nach einem Koalitionspartner wurde 2018 weitergeführt und ging mit Kompromissen einher. Gibt man die Worte „Koalitionsvertrag 2018“ und „Kompromiss“ gemeinsam bei Google ein, kommt … mehr

Streit gehört zur Demokratie

Streit gehört zur Demokratie wie die Tomate zum Tomatensalat. Dabei ist es doch nur allzu menschlich, jeglichem Konflikt aus dem Weg zu gehen. Wer will schon immer streiten? Mitunter lohnt es sich. Streiten ist nämlich nichts anderes, als dass Menschen unterschiedlicher Meinung sind und es einander sagen. Doch es kommt … mehr

Rede zum „Tag der deutschen Einheit“

„Am 3. Oktober wurde in Deutschland bereits früher Geschichte geschrieben. Demokratiegeschichte.“ Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble weitete den historischen Bezugsrahmen in seiner Rede zum „Tag der deutschen Einheit“ aus. Ausdrücklich bezieht er sich auf die Ereignisse vor 100 Jahren, als unter Max von Baden eine Regierung gebildet wurde, die nicht allein dem … mehr

„Demokratie ist ein friedlicher Streit zwischen unterschiedlichen Meinungen“. So einfach ist das nicht

„Demokratie ist ein friedlicher Streit zwischen unterschiedlichen Meinungen.“ Diesen Satz sagte Wolfang Thierse in einem Interview zu den Ausschreitungen in Chemnitz. Nun ist, wie häufig in den letzten Jahren, eine Seite laut geworden. Die Menschen in Chemnitz stehen für viele tausende sogenannte Wutbürger. Sie gingen in den letzten Jahren in … mehr

Auflösung der Historischen Kommission

Was ist die Nachricht? Ende Juli 2018 gab die SPD-Parteispitze die Auflösung ihrer Historischen Kommission bekannt. Zu wenig Geld habe die Partei, auch andere Gesprächsforen seien von der Kürzung betroffen. Ob der anschließende Protest von Mitgliedern der Kommission und Wissenschaftler*innen den SPD-Vorstand umstimmen wird, ist ungewiss. Warum die Aufregung über … mehr

50 Jahre Prager Frühling – Eine Spurensuche in Prag

Es ist Ende Juli 2018. Prag stöhnt unter der Hitze des Jahrhundertsommers. Tausende Touristen drängen sich den historischen Krönungsweg zwischen dem Altstädter Ring, über die Karlsbrücke hinauf zum Hradschin. Fragt man in der Prager Touristeninformation nahe der Astronomischen Uhr nach Veranstaltungen oder Ausstellungen zum 50. Jahrestag des Prager Frühlings, erhält … mehr

Das Hambacher Fest als Geburtstag der Deutschen Demokratie. Erinnerung an Erardo Cristoforo Rautenberg.

  „Aufrechter Demokrat“, „lupenreiner Demokrat“, „Demokrat mit Herz und Verstand“ … Wortgewaltig und mitunter pathetisch ist die Liste der Bezeichnungen für Menschen, denen wir eine besonders demokratische Haltung zuschreiben. Nicht immer ist eindeutig, was genau im Denken und Handeln dieses oder jenes Menschen so besonders und lupenrein demokratisch ist? Die … mehr